Schlagwörter

, , , ,

English Version: Genesis (En)

Genesis kommt aus dem Griechischen und heißt soviel wie Schöpfung, Entstehung oder Geburt.

Ich möchte euch hier ein bisschen ausführlicher (als unter „About“) erzählen wie unser Projekt begonnen hat und wie es funktioniert, obwohl wir an entgegengesetzten Enden von Deutschland leben.

Ende 2008 habe ich mich in einem Fantasy-Forum angemeldet, um mich mit Menschen mit den selben Interessen auszutauschen.
Im Januar 2009 habe ich dort PoiSonPaiNter kennengelernt. Wir haben uns direkt gut verstanden, sodass ich sie bequatscht habe in einem RPG Forum mitzumachen.
Wir haben mit ein paar anderen Leuten ganz lustige Sachen geschrieben, aber nichts wirklich ernsthaftes verfasst. Bei RPG Foren setzt jeder „Mitspieler“ eine Beschreibung seines Charakters ein. Jeder darf nur seinen eigenen Charakter agieren lassen. Geschrieben wird in einer festgelegten Reihenfolge. Eben ein geschriebenes Rollenspiel.

Dann begab es sich im Juni 2009, dass zwei mit denen wir immer geschrieben haben einfach so ein Privatleben entwickelt haben ( 😉 ).
So kam es das Poison und ich am Wochenende unsagbarer Langeweile ausgesetzt waren. Wir hatten beide gerade das Abi hinter uns und sollten erst im Oktober anfangen zu studieren.
An einem Frühsommerabend also entschieden wir uns ein RPG zu eröffnen und den anderen zu sagen, dass dieses nur für uns sein soll. Begonnen haben wir mit einem Mittelalter-Setting, aber irgendwie wurde dann doch Fantasy daraus. Aber anfangs hatten wir auch geplant uns nur an dem Wochenenden mit diesem RPG die Zeit zu vertreiben.

Schnell konnte ich für meinen Teil, aber nicht mehr ohne meinen geliebten Charakter Coelestin auskommen, sodass wir auch anfingen unter der Woche zu schreiben. Wir haben bis nachts 2 Uhr geschrieben und morgens um 10 weitergemacht. Seltsam das auch wir noch ein „real life“ hatten. In diesem, so entschieden wir, war es an der Zeit uns mal zu treffen. Im August hat Poison mich also in der beschaulichen Eifel besucht.
Natürlich haben wir auch dann an Warlords weiter gearbeitet. Wir waren immerhin mittlerweile so weit, dass einfach-drauf-los-schreiben nicht mehr funkionieren würde. Seit dem steht also der Epilog fest.

Unsere jeweiligen Studien führten leider dazu, dass wir nicht mehr so viel Zeit hatten. Immer mal wieder haben wir aber dann doch weiter geschrieben. Wir haben die Geschichte weiter ausgearbeitet, Ideen gesammelt und das Geschriebene überarbeitet… sehr oft überarbeitet. Ihr glaubt gar nicht wie oft wir uns gefragt haben, in welchem Zustand der geistigen Umnachtung verschiedene Abschnitte verfasst wurden.
Das kommt wohl davon, wenn man den ganzen Tag am Rechner hängt…

Naja, dank Internet und gemeinsamen Interessen wie Metalfestivals, haben wir immer noch nicht aufgegeben. Wir können diese Geschichte nicht einfach so im Raum stehen lassen. Unsere Charaktere verdienen es, dass ihre Geschichte einen Abschluss erhält. Und geplant ist dieser mittlerweile auch vollständig.
Eigenlich müssten wir uns nur hin setzen und alles „runter schreiben“, aber so einfach ist es mit der Kunst nun mal nicht. Und Literatur ist nunmal eine Kunstform, ob das andere auch so sehen ist dabei egal. Wenn einen die Muse nicht küsst, kommt halt nichts vernünftiges dabei heraus 😉

Wir hoffen sehr, dass wir Warlords in naher Zukunft beenden können. Wir beide träumen davon unser Werk irgendwann als Buch in Händen zu halten und unseren geliebten Charakteren somit ein würdiges Ende zu liefern, wie auch immer es aussehen mag. 😉
Natürlich hoffen wir auch, dass ihr, unsere zukünftigen Leser, unsere Charaktere genau so lieben lernt wie wir es tun.

Grüße

DarkFairy

Advertisements