#LoveWritingChallenge – Woche 3

Schlagwörter

, , , , , ,

Wer uns bei Facebook folgt, hat es schon mitbekommen: Wir machen bei der #LoveWritingChallenge von Katie Kling und ihrer Freundin Kristin mit – Und das jetzt schon seit drei Wochen! Poison fällt es übrigens einfacher kurze Sachen für Warlords, anstatt auf ihrem eigenen Blog was zu ihren anderen Projekten zu schreiben, aber das nur so nebenbei bemerkt. 😉

In der dritten Woche war das Thema „Themen“ – immer wieder lustig, die Beschreibung. Nachdem wir uns schon mit Inspiration und Charakteren beschäftigt haben, ging es nun darum die Themen etwas aufzudröseln. Lest nach, was uns dazu eingefallen ist.

Das waren die Unterthemen:

1. Liebe

Love is in the air…*sum*…verliebt sein in Warlords, geht das? Natürlich, wir lieben unser Projekt. 😉

Tja, die ist definitiv ein Thema bei uns – und sie kommt in verschiedenen Variationen vor.
Es ist allerdings schwer euch jetzt etwas über die Liebe in Warlords zu erzählen, ohne zu viel zu spoilern.

Eine Art Liebe können wir aber verraten: Nächstenliebe – besonders für Coelestin ein wichtiges Thema.

Und wir können verraten, dass Liebe sich nicht planen lässt – nicht einmal für Buchcharaktere. Wir hatten da mal ein Pärchen geplant, aber dann kam alles anders…

-Beitrag: 15.05.2017

2. Freundschaft

Wusstet ihr eigentlich, dass es ohne eine gewisse Internet-Freundschaft dieses ganze Projekt nicht geben würde? Nicht? Dann schnell mal nachlesen: Genesis.

Freundschaft ist unglaublich wichtig in unserer Geschichte. Besonders natürlich die zwischen Coelestin und Corwyn, die ja sogar Blutsbrüder sind. In einem Beitrag haben wir mal geschrieben:

Sie betonen immer, dass sie nicht nur Freunde sind, sondern dass sie Brüder sind. Jeder der beiden weiß, dass er sich bedingungslos auf den anderen verlassen kann. Coelestin und Corwyn verstehen sich daher nahezu blind.

Und wir haben sogar den passenden Soundtrack von HARPYIE zu ihrer Freundschaft: Blutsbrüder

-Beitrag: 16.05.2017

3. Familie

Warum muss ich gerade an den Paten denken, wenn ich mir einen „witzigen“ Text über Familie ausdenken will? Hmm…egal, hier der Beitrag:

Abgesehen davon, dass unsere kleine Runde von Charakteren schon irgendwie eine kleine Familie ist, haben wir auch ein paar tatsächliche familiäre Verbindungen.

Grace und Pride sind zum Beispiel Geschwister und das merkt man hoffentlich auch an ihrem Umgang miteinander (immerhin hat Poison als Einzelkind eigentlich keine Ahnung davon, wie das mit Geschwistern so ist. :D)
Abgesehen davon erfahren wir eigentlich wenig über Familien. Wir treffen kurz auf Isane’s Mutter, hören von Coelestin’s und erfahren natürlich, was aus dem Rest von Grace‘ und Prides Familie geworden ist und es gibt hin und wieder verheiratete Nebencharaktere.

Ein Punkt, über den wir glaube nie so bewusst nachgedacht haben, ist allerdings, dass unsere Charaktere einfach akzeptieren, dass sie jetzt eine Familie sind, auch wenn sie manchmal denken, dass sie ein solches Glück gar nicht verdient haben.

-Beitrag: 17.05.2017

4. Tod/Verlust

Wer auch nur ein bisschen in unseren Warlords Beiträgen gelesen hat, wird wissen, WIE wichtig, dieses Thema für uns. Sonst hätten wir Coe ja nie aus seinem Kloster rausbekommen…

Da unsere Geschichte damit anfängt, dass Coelestin’s Kloster angezündet wird, spielt beides eine wichtige Rolle in seiner Entwicklung.
Mit einem macht-hungrigen König werden den Mönchen allerdings noch weitere Opfer folgen, aber davon wollen wir noch nicht zu viel verraten….

-Beitrag: 18.05.2017

5. Versuchung

Eigentlich eines von Poison’s Lieblingsthemen, aber sie schreibt ja auch den unten genannten Charakter furchtbar gerne…

Wir haben euch schon von Luzi erzählt, oder?
Als Höllenfürst ist es natürlich eine seiner vielen Aufgaben Leute dazu zu verführen Todsünden zu begehen und ihm damit ihre Seele zu übergeben…manchmal auch mit Hilfe von Besteck(, falls ihr euch an die Zitate erinnert 😉 )

Fairy hat dazu sogar eine kleine Bibelkunde gemacht, also über die Todsünden, nicht Luzi’s Methoden. 😀
-Beitrag: 19.05.2017

6. Mut & Angst

Fairy hat in ihrem Beitrag zu diesem Thema ein schönes Zitat von Rudyard Kipling dazu verwendet:

Mut ist nicht die Abwesenheit, sondern die Kontrolle von Angst.

Das kann man einfach mal so stehen lassen – und höchstens noch auf den dritten Doctor (aus Doctor Who) verweisen, der ähnliches sagte, dass vermutlich von Kipling inspiriert war.
Aber hier mal, wie unsere Charaktere damit umgehen:

Auch das ist ein wichtiges Thema in Warlords schließlich gilt es einen König davon abzuhalten alle, die nicht an ihn als Gottkönig glauben, aus dem Weg zu räumen.
Zusätzlich müssen unsere Charaktere den Mut aufbringen sich angsteinflößenden Veränderungen zu stellen.
Wir können ja schon froh sein, dass Coelestin nur weltfremd und nicht panisch vor jedem neuen Etwas davonläuft, obwohl…weglaufen tut er manchmal ganz gerne…aber dann nimmt er sich zusammen und stellt sich der Herausforderung. 😉

-Beitrag: 20.05.2017

7. Eigenes Thema

Seid ehrlich: Hättet ihr ein anderes Thema erwartet? 😉

Als eigenes Thema haben wir die Religion gewählt. Mit einem Mönch als Hauptcharakter bleibt das leider nicht aus. Wir haben es uns zwar einfach gemacht und vieles aus dem katholischen Glauben übernommen, das heißt aber noch lange nicht, dass wir vollkommen damit übereinstimmen oder andere dazu bringen wollen, diesem Glauben nachzugehen.
An Coelestins Entwicklung kann man schon erkennen, dass man nicht den Doktrin der Einrichtung „Kirche“ folgen muss, um gläubig zu sein – und himmlische Unterstützung zu bekommen. 😉

-Beitrag: 21.05.2017

Eure

DarkFairy und PoiSonPaiNter

#LoveWritingChallenge – Woche 2

Schlagwörter

, , , , , , ,

Wer uns bei Facebook folgt, hat es schon mitbekommen: Wir machen bei der #LoveWritingChallenge von Katie Kling und ihrer Freundin Kristin mit – Und das jetzt schon seit zwei Wochen! Es ist ganz schön anstrengend jeden Tag etwas zu posten (v.a. da ja auch unsere jeweils eigenen Blogs dazu kommen), aber wir scheuen keine Mühen 😉

In der zweiten Woche ging es um Inspiration. Das war definitiv schon etwas schwieriger als das Thema „Charaktere“ in der ersten Woche. Trotzdem haben wir jeden Tag etwas auf Facebook gepostet.

Dies waren die Unterthemen:

1. In kreative Stimmung kommen

Jaaa… in kreative Stimmung kommen… Das ist so ein Thema für sich.

Tja, ich (Fairy) bin da leider ein totaler musengeküsster Phasen-Schreiber. Wenn ich also keine Richtige Lust habe, kann ich machen was ich will, es hilft nicht.
Poison, die nicht mehr ganz so Musen-abhängig ist, bringt das oft zur Verzweiflung, weil es eindeutig an mir liegt, dass wir so ewig lange Pause haben und nicht weiter kommen. Aber wenn mich die Muse dann küsst, dann geht’s los und Poison muss dann einfach mitmachen und alles andere stehen und liegen lassen. Denn wenn ich dann nicht schreibe bereitet es mir quasi körperliche Schmerzen…

-Beitrag: 08.05.2017

2. Visuell 1: Filme & Serien

Oh ja! Visuelle Inspiration, ein Thema wie für uns gemacht! V.a. da wir ja ein bisschen größenwahnsinnig sind…

Heute geht es um Inspiration aus Filmen und Serien.

Wie wir euch schon letzte Woche erzählt haben, wissen wir schon, wen wir gerne in welche Rolle besetzen würden, dadurch stellt man sich beim Schreiben unweigerlich den Schauspieler in der Szene vor. In einer Szene, die wir bei der kürzlichen Schreibflut endlich geschrieben haben, hatte zum Beispiel die Art des Schauspielers in einer anderen Rolle Einfluss darauf, wie der Charakter aufgetreten ist.

Ansonsten könnten böse Zungen behaupten, wir hätten mit der Erschaffung von Warlords auf den Lasko – Die Faust Gottes „Zug“ aufspringen wollen, aber Coelesting gab’s zuerst! 😀 (Was uns nicht davon abgehalten hat die Serie gemeinsam zu schauen und sie noch immer zu feiern. 😀 )

-Beitrag: 09.05.2017

3. Visuell 2: Bilder

Bilder? Okay, gut Tag 3 war jetzt wirklich mal einfach für uns. Ich sag nur: Dein Bild – Eine Geschichte

Von Bildern inspiriert werden, dass können wir! Da haben wir ein ganzes Projekt draus gemacht: Dein Bild – Eine Geschichte.

Auch wenn es zur Zeit etwas ruhig geworden ist, können uns gerne jederzeit Bilder (also Fotos) geschickt werden, deren Geschichte ihr erfahren möchtet. Babsis Bilder, Selenophile Art, AniGrafie – Fotografie und einige andere haben da schon mitgemacht. 🙂

Was wir hier machen ist hauptsächlich uns die Bilder ansehen und die Gedanken schweifen lassen, bis uns etwas einfällt, was die Bilder uns erzählen wollen. Von Märchen und Legenden über Liebes- oder Gruselgeschichten bis hin zu Abenteuern und Dystopien hatten wir fast alles schon mal dabei!

Wer es also auch mal ausprobieren möchte (als Schreiber oder Bild-Sender) meldet sich einfach bei uns. 🙂

-Beitrag: 10.05.2017

4. Andere Autoren

Wir schreiben ja nicht nur gerne, sondern lesen auch selber viel. Da bleibt es natürlich nicht aus, dass man das ein oder andere aufschnappt 😉

Wir lassen uns auch hin und wieder mal von anderen Autoren inspirieren. Dabei haben wir uns gleich einen echten Hochkaräter ausgesucht: Johann Wolfgang von Goethe.
„Das also ist des Pudels Kern.“
Ja, Mephisto aus Faust stand in der ein oder anderen Szene ein kleines bisschen Modell für Luzifer.

Ansonsten inspirieren uns andere Autoren wenn unterbewusst, aber eigentlich bemühen wir uns etwas eigenes zu erschaffen.

-Beitrag: 11.05.2017

5. Zitate

Geflügelte Worte können auch mal den Geist beflügeln. Oder zu himmlischem Geflügel führen… 😉

Naja, das ein oder andere Bibelzitat kommt in unserer Geschichte schon vor – Mönche eben 😉

Und auch Zitate bzw. Sprichwörter waren es, die Fairy inspirierten und die sie z.T. auch eingebaut hat, als Coelestin eine Rede gehalten hat.

Aber in dem Sinne, dass Zitate uns inspirieren und wir dadurch auf eine völlig andere Idee kommen?! Nein, so eher nicht…

-Beitrag: 12.05.2017

6. Musik

Okay, ihr kennt uns – Musik ist für uns total wichtig. Es ist also nahe liegend, dass Musik uns auch inspiriert, aber ist dem so?

Zu Warlords gibt es zwar einen Soundtrack, aber meistens sind das Lieder, bei denen uns erst im Nachhinein auffällt, dass es super zu einem Charakter oder einer Szene passt.
So ist zum Beispiel Carolus Rex von Sabaton das Charakterlied unseres namenlosen Königs und HARPYIEs Blutsbrüder steht für Coelestin und Corwyn.

Tatsächlich inspiriert hat aber eigentlich bisher nur Prayer in the Dark von Powerwolf, auch wenn wir uns als regelmäßige Konzertbesucher und (in Fairys Fall) Rudelmitglieder, überhaupt nicht erklären können warum und vor allem wozu…[/sarkasmus] 😀

-Beitrag: 13.05.2017

7. Alltag & Real life

Real life? Was ist das? Sowas haben wir nicht.

Zählt es als Real Life Inspiration, wenn man sich im Vorfeld darüber austauscht, was demnächst geschrieben werden soll und wie sich die Dinge entwickeln sollen?

Dann inspirieren wir uns da nämlich gegenseitig, je nachdem was der einen oder anderen einfällt. 😀

-Beitrag: 14.05.2017

Eure

DarkFairy und PoiSonPaiNter

#LoveWritingChallenge – Woche 1

Schlagwörter

, , ,

Wer uns bei Facebook folgt, hat es schon mitbekommen: Wir machen bei der #LoveWritingChallenge von Katie Kling und ihrer Freundin Kristin mit! (Wer sich dafür interessiert, was wir separat geantwortet haben zu anderen Projekten, darf gerne auf unseren jeweiligen Blogs nachschauen. Links gibt es unten und an der Seite 😉 )

In der Challenge geht es darum, seine Projekte vorzustellen. Dafür gibt es jede Woche im Mai ein Hauptthema mit sieben Unterthemen, die bearbeitet werden können. Diese Woche ging es um Charaktere und wir haben es uns nicht nehmen lassen, mal ein bisschen über unsere Lieben zu erzählen. Das wollen wir den nicht-Facebook Nutzern natürlich nicht vorenthalten und das Ganze gleich noch mit ein paar Links versehen, damit ihr noch mehr über sie erfahren könnt, schließlich haben wir hier ja schon die Charaktervorstellung gemacht. 🙂

Folgende Themen gab es in dieser Woche:

1. Weibliche Charakter

Am 1. Tag ging es darum etwas über einen weiblichen Charakter zu erzählen. Wir haben zwei alleine unter unseren Hauptcharakteren, also haben wir auch über die beiden gesprochen:

In Warlords haben wir zwei weibliche Hauptcharaktere: Grace und Isane, die beide von Poison geschrieben werden.

Viel sagen, kann man über die beiden nicht, ohne viel zu verraten, aber soviel lasst euch gesagt sein: Grace ist manchmal SEHR anstrengend, für alle Beteiligten, vor allem aber für den armen Coelestin…Isane ist da doch die Ruhigere der beiden…

Wir haben noch ein paar weibliche Nebencharaktere, aber die, die uns am ehesten noch im Gedächtnis geblieben ist, ist wohl: Isanes Mutter. Eine schrullige Alte, die gerne mal alle herumkommandiert und einfach nur Spaß gemacht hat zu schreiben.

– Beitrag: 01.05.2017

2. Namensfindung

Einen Namen für etwas finden ist so eine Sache…aber ihr kennt das ja schon, von den alten Beiträgen, dass wir da super drin sind. 😉

Coelestins Name hat in der Geschichte eine besondere Bedeutung. Er wurde mir von einem Freund irgendwann einmal vorgeschlagen und er gefiel mir sehr gut.
Corwyn dagegen ist ein Name, der anhand eines Elfen-Namen-generators für Pen und Paper entstand ^^‘ Ich bin mir nicht mehr ganz sicher was er bedeutete, aber ich glaube es war etwas in Richtung Gesang und/oder Tanz, passend also für einen Gaukler 😉

Poisons Charaktere sind da etwas einfacher gestrickt…
Bei Grace war der Hintergedanke, dass ihr Name ein Gegenstück zu Coelestins darstellen sollte, oder zumindest etwas mit Kirche zu tun haben, ohne es zu bemerken, ist sie doch Atheistin…
Als es daran ging Pride zu benennen habe ich gerade Full Metal Alchemist verfolgt und bin die Todsünden durchgegangen, am liebsten hätte ich ihn Wrath genannt, aber das passte irgendwie nicht, also ist es schließlich Pride geworden. Ähnlich war es dann auch bei Isane, die ihren Namen von einer Heilerin aus Bleach geerbt hat.

Zusätzlich haben wir noch ein paar andere Charaktere, die entweder biblische Namen (Matthias, Martin) oder generell Lateinische Namen (Vindex) oder abenteuerliche Namen (Nero, Conan) bekommen haben.

Und dann gibt es den König, der immer noch keinen Namen hat. 😀

– Beitrag: 02.05.2017

3. Zitat eines Charakters

Mit Zitaten haben wir euch bei den Outtakes ja schon das zwei Mal bespaßt(, wir haben noch mehr Beiträge als Entwurf rumliegen, haben nur nie Zeit gehabt sie aufzuarbeiten…). Diesmal jedenfalls gab es auch ein paar „ernsthaftere“ Zitate:

Na da kramen wir doch mal in der Schatzkiste und holen euch ein paar interessante hervor…

Eines unserer Lieblingszitate, dass es auch in andere Lebensbereiche geschafft hat, stammt von Grace:
„Aber ist doch wahr…er schläft nicht, er isst nichts, ihm geht‘s scheiße, irgendwer muss ihn doch endlich mal zur Vernunft bringen, aber nein warum auf uns hören? Es muss erst himmlisches Geflügel auftauchen, dass ihm das sagt…“
=> Wir mögen einfach die Bezeichnung „Himmlische Geflügel“ und haben uns sehr darüber gefreut, als wir die entsprechende Verordnung des Bundesamt für magische Wesen gesehen haben.

Ein weiteres, dass wir ohne Zusammenhang so stehen lassen wollen stammt vom Erzengel Uriel:
„Aber: Lasst euch nicht stören. Ich warte einfach bis ihr fertig seid, in Ordnung?“
=> Leider können wir noch nicht mehr zur Szene sagen, aber sie ist sehr lustig…. 😀

Und noch eine durchaus berechtigte Frage von Conan:
„Was hat der Nebel mit Besteck zu tun?“
=> Ja was eigentlich?

Beitrag: 03.05.2017

Sehr spannend hier auch unser Abschlusssatz, der auf die Outtakes verwies:

Wir möchten noch „hinzu schlagen“, dass es auf dem Blog auch schon ein paar Zitate zu finden sind, die sich fast in die Geschichte schlafen konnten: Outtakes. Da geben wir euch den Hund drauf. 😉

4. Männliche Charakter

Wo wir „nur“ zwei Hauptcharakterinnen haben, sind es dann doch ein paar Männer…

Wenn man mal so drüber nachdenkt, haben wir ein ziemliches Überangebot an Männern in mehr oder weniger tragenden Rollen.
Ich meine: Coelestin, Corwyn, Pride, Luzifer, die Erzengel, der König, Conan, Nero…

Wie kommt das? Vermutlich hängt es damit zusammen, dass es sich um eine stark klerikale Geschichte handelt und die Kirche ist nun mal (nach wie vor) eine Männer-Domäne.

Außerdem schreibt Fairy lieber Männer ;P

Beitrag: 04.05.2017

Einen kleinen Nebensatz zu den Erzengeln gab es an dem Tag auch auf Fairys Blog: #LoveWritingChallenge – Männlicher Charakter

5. POVs

POVs, Point of Views, Erzählperspektiven. Ist nicht so ganz einfach das zu definieren, wenn die Geschichte mal ein RPG war

Das wird kurz. Wir schreiben aus der Sicht eines allwissenden Erzählers, der aber auch Einblick auf die doch mal recht wirren Gedanken der Charaktere hat.

Durch den ursprüngliche RPG-Stil kommt aber noch der recht flüssige Blickwinkelwechsel dazu, wenn Fairy Coelestin oder Corwyn, bzw Poison Grace, Pride oder Isane erzählen lässt, was gerade geschieht. Hier müssen wir aber noch ein bisschen ausbessern, damit wir an ein paar Stellen nicht das gleiche mehrmals erzählen. 😉

Beitrag: 05.05.2017

6. Fun Facts

Lustig können wir oder seht ihr das anders? Hier also ein paar lustige Fakten zu unseren Charakteren:

#1: DarkFairy hat sich schon mal mit Coelestin unterhalten und er war nicht so begeistert von seinem Schicksal.

#2: Apropos Schicksal: Wir haben eine Bonusszene (für die Verfilmung und so 😉 ) in der wir als Schicksal mit buntem Glitzerbanner auftreten. 😀

#3: Für fast alle (Haupt-)Charaktere haben wir bereits eine Idee, wen wir da mal als Schauspieler für sehen würden. Leider auch ein paar sehr teure…

Beitrag: 06.05.2017

Also wir finden die Bonusszene klasse…

7. Lieblingscharakter

Gar nicht so einfach einen Liebling auszuwählen, wir haben es aber trotzdem versucht:

Für Fairy ist das einfach: Coelestin oder doch Corwyn? Nein, definitiv Coe. 😉 Obwohl Corwyn echt hart aufholt O.o

Bei Poison ist das lustigerweise mal wieder kein Hauptcharakter sondern der Antagonist Luzifer. Es macht einfach zu viel Spaß ihn zu schreiben…

Unser beider Lieblingscharakter ist jedoch durch einen Schreibfehler entstanden: Luzi’s Hund! 😀

Beitrag: 07.05.2017

Auf ihrem Blog schreibt Fairy heute auch noch über ihre Lieblinge Coelestin und Corwyn 😉

Habt ihr eigentlich schon durch unsere Erzählungen jemanden, den ihr euch vorstellen könntet, dass er (oder sie) euer Lieblingscharakter werden könnte?

Sonst so…

Was man auch auf Facebook und unseren jeweiligen Twitter Accounts mitlesen konnte: Wir haben endlich mal wieder weitergeschrieben!

Liebe Grüße und vergesst nicht morgen bei Facebook vorbei zu schauen!
Oder wieder nächste Woche hier 😉

Eure

DarkFairy und PoiSonPaiNter

Der DFPP Entertainment Adventskalender

Schlagwörter

, ,

Hallo ihr Lieben!

Wie ihr gemerkt habt, ist es in letzter Zeit ruhig um uns geworden.
Das liegt nicht daran, dass uns das Projekt keinen Spaß mehr macht, sondern hauptsächlich an der Tatsache, dass Fairy vom Lehramts-Studium in eine Ausbildung zur Buchhändlerin gewechselt hat und Poison mit anderen Sachen beschäftigt war (u.a. mit schrecklichen Renovierungsarbeiten und ihrem eigenen Adventskalender).

Trotzdem wollen wir es uns nicht nehmen lassen euch eine kleine Freude zu Weihnachten zu machen!

Ab dem 1.12. werden wir nämlich über unsere Facebook-Seite, DFPP Entertainment, euch täglich bis zum 24. eine unserer alten Geschichten und ein paar andere Nettigkeiten vorstellen, um euch die Zeit auf Weihnachten zu versüßen.
Wir hoffen zumindest, dass ist ein kleiner Trost für all die verpassten Sonntage…

Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit und viel Spaß mit dem

DFPP Entertainment Adventskalender!

Eure

DarkFairy und PoiSonPaiNter

Der Beobachter

Schlagwörter

, , , , , , ,

(c) Linda Dannenberg/Selenophile Art

(c) Linda Dannenberg/Selenophile Art

Der Beobachter

Elias ging mal wieder seiner Lieblingsbeschäftigung nach: Die Erde beobachten.
Viele seiner Brüder und Schwestern lachten über ihn und fanden es lächerlich, wie er sich jedes Mal wieder zum Fernrohr schlich, um einen Blick auf sie zu erhaschen. Er konnte sich einfach nicht an ihr satt sehen.
Vor allem die Farben hatten es ihm angetan.
Das strahlende Blau der weiten Meere, das saftige Grün der großen Wälder, das dunkle grau der Gebirge, gesprenkelt mit strahlend weißen Seen.
Die weiten gelben Wüsten und braunen Steppen, die vielfarbigen Tundras und mittendrin die hell und bunt erleuchteten Städte der Menschen.

Weiterlesen

Die Seherin

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

(c) AniGrafie

(c) AniGrafie

Die Seherin

Das Lachen der Kinder halte über die Lichtung neben dem See, als sie sich um den alten, knorrigen Baum herum jagten.
„Gleich hab ich dich!“ rief das kleine Mädchen aus.
„Niemals!“ erwiderte der Junge und verschwand erneut hinter dem Baum.
Die beiden rannten hin und her bis das Mädchen stehen blieb, als der Junge noch immer weiter lief. Mit einem Satz sprang sie ihn an, warf ihn zu Boden und die beiden rollten lachend durch das Gras bis sie schnaubend und pustend liegen blieben. Sie schwiegen für einen Moment, ein seliges Lächeln auf den Lippen.
Ohne Vorwarnung sprang das Mädchen auf und begann am Baum hinauf zu springen.

Weiterlesen

Entkommen

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

(c) Babsi Becken

(c) Babsi Becken

Entkommen

Karow schloss  für einen Moment die Augen und atmete langsam ein und aus.
Seine Hände umklammerten noch immer krampfhaft das Steuerrad.
Er spürte wie Regen und den Schweiß noch immer in Rinnsalen über seine Arme flossen.
Alles um ihn herum war still, nur das Segel flatterte leicht im abflauenden Wind.

Weiterlesen

{Blogparade} Warlords als Film?

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Hallo zusammen.

Es ist mal wieder sehr ruhig auf unserem Blog. Schon seit einer Weile gab es keine neue „Dein Bild – Eine Geschichte“-Geschichte mehr. Und auch heute gibt es keine. Heute gibt es mal etwas ganz Anderes.

Frau Margarete hat zu einer Blogparade aufgerufen, einer wo wir mit unserem ursprünglichen Blogthema (Dieses „Warlords“, ihr erinnert euch?!) glatt mitmachen können. Also indirekt.

Es geht nämlich um die Frage, wie unser eigener Film aussehen würde. Und größenwahnsinnig wie wir nun mal sind, haben wir natürlich auch schon häufiger über Verfilmungen nachgedacht. Deswegen gibt es heute unseren Beitrag zu Frau Margaretes Blogparade „Wie sieht dein eigener Film aus?“. Weiterlesen

Dein Bild – Eine Geschichte auf Abwegen – Teil 2

Schlagwörter

, , , ,

Vor einer ganzen Weile haben wir euch davon berichtet, dass wir Rahel und Sarah von Clue Writing angeschrieben haben um Geschichten zu tauschen. Die beiden haben von uns Bilder im Sinne unseres Dein Bild – Eine Geschichte bekommen und wir haben von den beiden Clues (Stichwörter) und Settings (Spielorte) bekommen, um in ihrem Sinne etwas zu schreiben.

Ihren Teil des Austauschs haben wir schon längst bekommen und den findet ihr hier: Dein Bild – Eine Geschichte auf Abwegen.

Den ersten Teil von unserer Seite – und wir bitten vielstmals um Verzeihung für die Verzögerung – könnt ihr heute hier finden.

Dafür haben wir uns beim Schreiben an die Clue Writing Regeln gehalten:

  • Eine Geschichte ist im Durchschnitt 1.100 Wörter lang (mindestens 870, höchstens 1.700), inklusive Titel
  • Es gibt fünf Clues und ein Setting, die in der Geschichte enthalten sein müssen (fett markiert)

Die Clues sind in diesem Fall: Denkvorgang, Skype, Verwilderung, Stempel, Briefkasten und das Setting: Torbogen.

Also dann, viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen

Herzlos

Schlagwörter

, , , , , ,

(c) Linda Dannenberg/Selenophile Art

(c) Linda Dannenberg/Selenophile Art

Herzlos

Da stand sie nun.
Die wunderbarste Frau, der ich je begegnet war.
Wunderschön, klug, voller Liebe und Warmherzigkeit.
Ich wusste all dass, weil ich über die Jahre gelernt hatte andere Menschen zu lesen, nicht weil mein Herz es mir sagte, dass sie diese Eigenschaften in sich vereinte.
Nein, mein Herz konnte mir diese Dinge nicht sagen, denn es war gut verschlossen in einem Kästchen bei einer Hexe. Weiterlesen